V
Variationen
Daniil Charms: Fälle; hrsg. und übersetzt von Peter Urban; Haffmans Verlag Zürich 1988, S. 117
Verfressen
in: Jaroslav Hašek: Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk während des Weltkrieges; III. Band: Das glorreiche Debacle.; Verlag Adolf Synek, Prag 1928; S. 304f.
Verstopft
The Diary of Samuel Pepys, transcription edited by Robert Latham and William Matthews, HarperCollinsPublisher, London 1995, reissued 2000; Vol IV-1663. p. 324.
Ich habe die Uebersetzung vom Eichborn Verlag Berlin 2004 S. 171 (7. u. 8.Oktober) und von Reclam jun. Stuttgart 1980 S. 182-3 (für den Rest) verwendet. (Warum die Eichborn-Ausgabe Pepys’ Arzt ‹Hollier›, und die Reclam-Ausgabe ‹Holliard› nennt, wo Pepys doch offenbar immer ‹Hollyard› schreibt – ist das die Freiheit der Uebersetzer? Gerechterweise muss man erwähnen, dass der Mann tatsächlich ‹Hollier› hiess; man kann nur hoffen, dass die Uebersetzer nicht noch andere ‹Fehler› Pepys’ berichtigt haben.)
Die Herausgeber der Transkription aus Pepys Kurzschrift nennen diese Tagebuch-Einträge ‹eine der bestdokumentierten Bläh-Attacken (? attacks of flatulence) in der Geschichte›.
Von der Schwierigkeit, den richtigen Namen zu erhalten
Laurence Sterne: Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman. Uebersetzt von Michael Walter, Frontispiz Tatjana Hauptmann, Haffmans Verlag, Zürich, Bd I, S.  [123]ff.
Vor dem Landvogt
Gottfried Keller: Der Landvogt von Greifensee, in: GK, Züricher Novellen in: Sämtliche Werke Band 6. 1999. S. 228–9.