Links und Rechts

Georg Christoph Lichtenberg

lichtung
manche meinen
lechts und rinks
kann man nicht
velwechsern.
werch ein illtum!
ernst jandl

Man giebt offt Regeln über Dinge, wo sie unstreitig mehr Schaden als Nutzen bringen. Was ich hier meine will ich mit einem Artickel aus einer Feuer Ordnung erläutern. Anwendung wird sich jeder in seinen Wissenschafften zu machen wissen: Wenn ein Haus brennt, so muß man vor allen Dingen die rechte Wand des zur lincken stehenden Hauses und hingegen die lincke Wand des zur rechten stehenden Hauses zu decken suchen. Die Ursache ist leicht einzusehen, denn wenn man zum Exempel die lincke Wand des zur Lincken stehenden Hauses decken wolte, so liegt ja die rechte Wand des Hauses der lincken Wand zur Rechten und folglich, weil das Feuer auch dieser Wand und der rechten Wand zur Rechten liegt, (denn wir haben ja angenommen, daß das Haus vom Feuer zur lincken liege), so liegt die rechte Wand dem Feuer näher als die lincke, das ist die rechte Wand des Hauses könte wegbrennen wenn sie nicht gedeckt würde, ehe die lincke die man deckt wegbrennte, folglich könte etwas wegbrennen das man nicht deckt und zwar eher ehe etwas anderes wegbrennen würde auch wenn man es nicht deckte, folglich muß man dieses lassen und jenes decken. Um sich die Sache zu imprimiren darf man nur bemercken, wenn das Haus dem Feuer zur Rechten liegt, so ist es die lincke Wand, und liegt das Haus zur lincken, die rechte Wand.

Mail an Martin Jucker
Zuletzt aktualisiert am 4. Juni 2005